Information & Buchung: +43 (0)4244 23910

Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 08:00 bis 18:00
Sa. 08:30 bis 12:30

Reisesuche öffnen
 

Apulien, Absatz des Stiefels - 7 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
28.04.2019 - 04.05.2019
Preis:
ab 860 € pro Person

* Fahrt im modernen Luxusreisebus
* Reiseleitung Willy Haslitzer
* 5x Halbpension mit Buffetfrühstück im Hotel "Tenute Albano Carrisi"
* 1x Halbpension mit Buffetfrühstück im Raum Sant Elipidio al Mare
* Zimmer mit Bad/Dusche/WC, Klimaanlage, Sat-TV
* Fischessen im urigen Fischerlokal Alezio

Hinweis: Änderung der Tagesetappen vorbehalten!

Die Region Apulien - der Absatz des italienischen Stiefels - erstreckt sich als Landstreifen zwischen dem Adriatischen und dem Ionischen Meer. Mit der Punta Palascìa erreicht die Küste bei Otranto den östlichsten Punkt Italiens, der nur noch 80 km von der albanischen Küste entfernt ist.
„Le Puglie", wie Apulien auch genannt wird, ist wahrlich vielfältig und bietet eine Vielzahl an landschaftlichen Höhepunkten: sanft gewelltes Hügelland, kleine Fischerorte, Olivenbaum-Plantagen, Strände mit glasklarem Wasser und warmes, mediterranes Klima. Aber auch die Architektur Apuliens hat einiges zu bieten. In der Vergangenheit war die Region durch ihre Lage - einfach über das Meer oder den Landweg zu erreichen - bei anderen Kulturen sehr beliebt und bis heute haben sich die Apulier die fremden Traditionen in ihrer eigenen Kultur bewahrt. Prunkvolle Barockstädte, romanische Kathedralen und landestypische, spitzkegelige Rundbauten, Trulli genannt, sind Teil der harmonischen Szenerie.

1. Tag: Kärnten - Cellino San Marco
Frühmorgens treten wir unsere Reise in den warmen Süden Apuliens an. Unser Reiseleiter - die ORF Legende Willy Haslitzer - wird uns mit interessanten Informationen versorgen, aber sicherlich auch mit lustigen Anekdoten unterhalten. Vorbei an Udine, Padua, Bologna, Ancona, Pescara und Bari erreichen wir den Süden Italiens. Im sehr schönen Hotel in Cellino San Marco beziehen wir unsere Zimmer. Das Anwesen gehört dem berühmten italienischen Sänger Albano Carrisi und bietet rustikale Zimmer und Suiten. Alle Unterkünfte sind von mediterraner Vegetation wie Olivenbäumen und Weinreben umgeben. Das Restaurant Pizzeria Don Carmelo serviert traditionelle, apulische Gerichte sowie Wein aus eigener Herstellung.

2. Tag: Alberobello - Otranto
Am Vormittag fahren wir nach Alberobello. Die Stadt ist vor allem durch ihre Kegelbauten (Trulli) berühmt, die nach dem Vorbild der Bauweise von Hirtenhütten in dieser Gegend gehäuft entstanden. In Alberobello bestehen ganze Stadtteile aus Trulli. Darum gehört der Ort heute zum UNESCO-Weltkulturerbe. Am Nachmittag besuchen wir die Hafenstadt Otranto, die bereits zur Bronzezeit besiedelt war. Natürlich besichtigen wir die Sehenswürdigkeiten dieses idyllisch gelegenen Ortes.

3. Tag: Gallipoli - Alezio
Nach dem Frühstück fahren wir nach Gallipoli - die Stadt wurde 265 v. Chr. von griechischen Kolonisten als Kallipolis gegründet und mehrmals in historischen Schlachten umkämpft. Nach der Geschichte widmen wir uns der Kulinarik. Wir besuchen zunächst eine landestypische Cooperative und genießen ein Essen mit Fischspezialitäten im urigen Fischerlokal in Alezio.

4. Tag: Santa Maria di Leuca - Lecce
Nach dem Frühstück fahren wir zunächst nach Santa Maria di Leuca. Hier am Capo Santa Maria di Leuca treffen Adriatisches und Ionisches Meer zusammen. Gemauerte Badehäuschen aus der Zeit zwischen dem 19. und dem 20. Jahrhundert zeigen, dass der Badeurlaub hier eine lange Tradition hat. Weiter geht's nach Lecce, das wegen seiner barocken Architektur gerne als das „Florenz des Barock" bezeichnet wird.

5. Tag: Brindisi
Der heutige Ausflug führt uns in die Hafenstadt Brindisi. Der natürliche Hafen war schon in der Antike ein wichtiger Umschlagplatz. Am Nachmittag haben wir Zeit zum Entspannen in unserer tollen Hotelanlage.

6. Tag: Cellino San Marco - San Giovanni Rotondo - Porto San Giorgio
Heute müssen wir uns leider von unseren süditalienischen Gastgebern verabschieden. Der Weg in Richtung Norden führt uns zunächst bis nach San Giovanni Rotondo. Die Stadt wurde im 11. Jh. von Pilgern gegründet, die auf dem Weg zur Grotte des Erzengels Michael waren und ist heute weltweit als die Stadt bekannt, in der Pater Pio von Pietralcina gelebt und gelehrt hat. Anschließend fahren wir weiter in die Region Sant Elipidio al Mare - wo wir zum letzten Mal auf dieser Reise übernachten.

7. Tag: Porto San Giogio- Kärnten
Nach einer erlebnisreichen Woche machen wir uns auf den Heimweg über Pescara, Bologna und Padua nach Kärnten. Die unterhaltsame Reiseleitung durch Willy Haslitzer wird uns sicher noch lange in Erinnerung bleiben.

Foto: Shutterstock

Tenute Al Bano Carrisi

Details
  • Doppelzimmer Dusche/WC
    860 €
  • Einzelzimmer Dusche/WC
    1080 €

Tenute Al Bano Carrisi

Tenute Al Bano Carrisi

Foto: C. Aichernig

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk