Information & Buchung: +43 (0)4244 23910

Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 08:00 bis 18:00
Sa. 08:30 bis 12:30

Reisesuche öffnen
 

Blumeninsel Mainau und Rheinfälle - 3 Tage

Blumeninsel Mainau und Rheinfälle
Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
15.09.2017 - 17.09.2017
Preis:
ab 320 € pro Person

* Fahrt im modernen Luxusreisebus
* Buspartner Reisebegleitung ab/bis Kärnten
* 2x Halbpension im sehr schönen 4* Hotel in Dornbirn
* Alle Zimmer mit Bad/Dusche/WC, Telefon, Sat-TV, Radio
* Eintritt für die Swarovski Kristallwelten
* Eintritt für die Blumeninsel Mainau
* Fährüberfahrt Konstanz-Meersburg
* Besuch der Rheinfälle in Schaffhausen
* Eintritt für Schloss Laufen inkl. Historama, Aussichtsplattform und Panoramalift

Unsere traditionelle Pfingstreise zur prachtvollen Blumeninsel Mainau erfreut sich seit Jahren großer Beliebtheit. Neben den prachtvollen Blüten auf der Insel im Bodensee sind die Swarovski Kristallwelten in Wattens ein weiterer Grund diese Reise zu buchen.
Die Insel Mainau mit ihrer tropischen Vegetation zählt nach wie vor zu den größten Attraktionen am Bodensee. Bedingt durch das günstige Bodenseeklima wachsen auf dem tropfenförmigen Eiland Palmen und andere mediterrane Pflanzen im Schlosspark. Wegen ihrer überaus reichen subtropischen, teilweise auch tropischen Vegetation wird die Mainau auch als Blumeninsel im Bodensee bezeichnet. Der 2004 verstorbene Graf Lennart Bernadotte nannte seine Insel gerne das Blumenschiff. Grundstock für die Blumeninsel im 21. Jahrhundert war und ist es heute noch das durch Großherzog Friedrich I. angelegte parkähnliche Arboretum mit seinen 500 verschiedenen Arten von Laub- und Nadelgehölzen, viele von ihnen äußerst exotisch und wertvoll. Darunter befindet sich einer der „ältesten" Urweltmammutbäume (Metasequoia glyptostroboides) Deutschlands. Der aus China stammende Baum war 1952 als 70 Zentimeter großes Bäumchen im Ufergarten ausgepflanzt worden. Besonders gewaltig sind einige Exemplare des Riesenmammutbaumes (Sequoiadendron giganteum). Die Samen dieser Bäume kamen 1853 aus Kalifornien, und 1864 ließ Friedrich I. zahlreiche Bäume auf der Mainau pflanzen. Damit gehören sie zu den ältesten ihrer Art in Europa. Neben den riesigen Mammutbäumen befinden sich kostbare Zedern, Metasequoien und Tulpenbäume. Das Arboretum dehnt sich nordwestlich vom Schloss auf der Hochfläche aus.
Im Frühjahr beginnt auf der Mainau das Blumenjahr im Palmenhaus mit einer großen Orchideenschau. Von Ende März bis Mitte Mai blühen auf der Mainau Tulpen, Narzissen und Hyazinthen. Hierzu wurden im östlichen Teil der Insel an der sogenannten Frühlingsallee parallel des Weges Tausende von Tulpen-, Narzissen- und Hyazinthenzwiebeln gepflanzt. Ebenfalls im Frühjahr gedeihen auf der Insel Stiefmütterchen, Vergissmeinnicht und Primeln.
In der Übergangszeit von Mai und Juni zeigen sich die Blüten der 200 Rhododendren- und Azaleensorten. Westlich vom Comturey-Keller kommt man zu dem ebenfalls durch Großherzog Friedrich I. im italienischen Stil angelegten Rosengarten. Der sogenannte italienische Rosengarten ist eine streng geometrische Anlage mit Pergolen, Skulpturen und Brunnen. Im Sommer betört der Duft der rund 500 verschiedenen Rosensorten, vor allem Beetrosen. Auf der ganzen Insel finden sich etwa 30.000 Rosenstöcke von 1200 Sorten. Eine Barocktreppe führt hinauf zur aussichtsreichen Schlossterrasse.
Die Frühlingsallee führt zu den Mediterran-Terrassen mit ihren exotischen Kübelpflanzen, wo im Sommer Palmengewächse, Agaven, Kakteen und Bougainvillen mediterranes Flair versprühen. Von hier hat man ein Panorama auf die Bodenseelandschaft und die Alpen. Im Juli zeigen sich auf der Mainau die Blüten der Engelstrompeten und des Hibiskus, im August die der Passionsblumen.
Südlich breitet sich der Südgarten aus, wo im Herbst von September bis Oktober die Dahlienfelder mit etwa 20.000 Dahlienbüsche von 250 Sorten in herrlichen Farben leuchten. Im östlich anschließenden Ufergarten wachsen Frühlings- und Sommerblumen, darunter eine Sammlung verschiedener Fuchsienarten. Ein beliebtes Fotomotiv ist das Bodenseerelief, ein nach Jahreszeit unterschiedlich gestaltetes Blütenbild in Form des Bodensees.

1. Tag: Kärnten - Dornbirn
Im bequemen Reisebus fahren wir vorbei an Lienz - Felber Tauern - Pass Thurn - Kitzbühel - Wörgl bis nach Wattens. Wir besuchen die neu gestalteten Swarovski Kristallwelten. Anschließend fahren wir weiter ins ausgesuchte **** Hotel in Dornbirn, wo wir unsere komfortablen Zimmer beziehen. Zur Entspannung kann kostenlos die Sauna im Hotel genützt werden. Nach dem drei gängigen Abendmenü können wir bei einem Spaziergang Dornbirn erkunden.

2. Tag: Rheinfälle - Blumeninsel Mainau
Unser erster Programmpunkt sind die berühmten Rheinfälle - der größte Wasserfall Europas. Das Besucherzentrum des Schloss Laufen ist die zentrale Anlaufstelle für die Entdeckung der Rheinfälle. Panoramaglaslift, Känzeli und Belvedere Weg sind die perfekte Infrastruktur im Rahmen eines mittelalterlichen Schlosses. Anschließend gehts weiter zur Blumeninsel Mainau mit ausreichender Zeit für die Besichtigung der wundervollen Gärten. Am Nachmittag fahren wir mit der Fähre von Konstanz bis nach Meersburg, und entlang des Bodensees vorbei an Friedrichshafen und Lindau zurück zum Abendessen im Hotel.

3. Tag: Dornbirn - Südtirol - Kärnten
Der Tag beginnt mit dem Frühstück vom Buffet, bevor wir die Rückreise antreten. Über Innsbruck und den Brenner geht's zunächst bis nach Sterzing, wo wir einen Aufenthalt eingeplant haben. Am Nachmittag fahren wir vorbei an Brixen - Bruneck - Sillian und Lienz zu unseren Einstiegsstellen.

Foto: Shutterstock

.

  • Doppelzimmer Dusche/WC
    320 €
  • Einzelzimmer Dusche/WC
    360 €