Information & Buchung: +43 (0)4244 23910

Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 08:00 bis 18:00
Sa. 08:30 bis 12:30

Reisesuche öffnen
 

Ein Bilderbuch namens Toscana - 4 Tage

Ein Bilderbuch namens Toscana
Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
20.04.2018 - 23.04.2018
Preis:
ab 455 € pro Person

* Fahrt im modernen Luxusreisebus
* 3x Übernachtung/Halbpension in einem 4* Hotel im Raum Chianciano Terme
* Frühstück vom Buffet, Abendessen mit drei Gängen plus Salat- & Gemüsebuffet
* Zimmer mit Bad oder Dusche/WC, Telefon, Sat-TV
* Ganztägige Reiseleitung bei den Ausflügen am 2. und 3. Tag
* Pecorino Verkostung bei Pienza
* Fahrt mit dem historischen Dampfzug durch die Crete Senesi
* Eintritt für das Weinfest im Val d'Orcia inkl. Verkostungsglas

Diesmal möchten wir Ihnen die Toscana einmal etwas abseits der üblichen Routen präesentieren. Begeben Sie sich mit uns auf eine Reise mit kulinarischen Genüssen im malerischen Val D´Orcia.
Die bezaubernde Landschaft des Val D'Orcia, das Tal, das sich zwischen den Hügeln der Toskana erstreckt, wurde 2004 zum Weltkulturerbe der UNESCO ernannt. Das Val D'Orcia, eine Mischung zwischen Kunst und Natur, ein geographisches Gebiet und ein Ökosystem, ist ein Meisterwerk der Natur aber auch das Ergebnis und das Zeugnis des Einflusses der Menschen, die in dieser Region gelebt haben.
Das Unesco Komitee sieht darin das perfekte Beispiel der Wiederzeichnung der Natur während der Renaissance sowie der Ideale des Buon Governo (14. - 15. Jh.) des italienischen Stadtstaates.
Weiter wurden diese beeindruckende Panoramen von berühmten Malern geehrt, vor Allem von den Künstlern der Schule von Siena, die zwischen 13. und dem 15. Jh. ihren Höhepunkt sah.
Darstellungen des Val D'Orcia und besonders Abbildungen ihrer Landschaften und deren Bewohner, die in Harmonie mit der Natur das Gebiet besiedelten, haben die Kunst der Renaissance gekennzeichnet.
Von dieser Bewegung zeugt der Freskenzyklus von Ambrogio Lorenzetti "Allegoria ed Effetti del Buono e del Cattivo Governo" (1338-1339) im Palazzo Pubblico von Siena. Diese Meisterwerke gehen über ihren künstlerischen Charakter hinaus und erreichen eine architektonische, umweltliche und soziale Bedeutung.
Sanfte Hügel, bedeckt von einer reichen Vegetation wie Weinreben, Olivenhainen, Zypressen, Buchen und Kastanienbäumen, die von antiken, in der Landschaft verteilten Bauten aus den Zeiten des Mittelalters, Landgüter und Burgen unterbrochen werden: Das alles findet der Besucher im Val D'Orcia, ein beeindruckendes Panorama, das auch in Wirklichkeit wie ein Gemälde der großen Meister der Schule von Siena erschient.
Fünf Millionen Jahre an Naturgeschichte haben außerdem ihre Spur durch die reiche Tier- und Pflanzenwelt gelassen. Die Lava-Ablagerungen der inzwischen inaktiven Vulkanen von Radicofani und Amiata haben ebenfalls dazu beigetragen das Panorama dieses Gebiet zu formen; Der in der Region vorkommende dunkle Trachyt-Stein kommt von der hart gewordenen Lava. Aus Lava sind weiter die zahlreiochen Felsen, die den Fluss Orcia begleiten, ein Fluss der aus den Hügeln entspringt und das Tal durchquert.
Das Orciatal verdankt seine lange Geschichte der Via Cassia, der großen Straße der Römer, die Rom mit Norditalien verband und dabei das ganze Tal durchquerte.

1. Tag: Kärnten - Raum Chianciano Terme
Im bequemen Reisebus fahren wir vorbei an Udine, Padua, Bologna und Florenz in die Region Chianciano Terme. Im 4 Sterne Hotel beziehenw wir unsere komfortablen Zimmer.

2. Tag: Montepulciano - Bagno Vignoni
Das entzückende Stadtbild von Montepulciano strahlt mit seinem würdevollen Renaissancecharakter, der sich in den zahlreichen Adelspalästen entlang der Gassen wiederspiegelt. Genießen Sie das geschichtsträchtige Flair auf der herrlichen Piazza Grande. Bei Pienza erreichen Sie eine Käserei, um den leckeren Pecorino zu verkosten. Weiter geht es nach Bagno Vignoni. In seiner Mitte nicht wie gewohnt eine belebte Piazza, sondern ein großes Thermalbecken. Im Mittelalter und in der Renaissance war Bagno Vignoni eine prächtige Thermalanlage. Die pittoreske Szenerie dieses Miniaturbadeortes hat schon bekannte Künstler und Filmemacher fasziniert.

3. Tag: Dampfzugfahrt zum Weinfest im Val d´Orcia
Die Toskana ist nicht umsonst eine der beliebtesten Regionen Italiens mit ihren lieblichen Landschaftsbildern, Traditionen, Kunst und Kultur sowie einem vielfältigen gastronomischen Angebot. Heute begeben wir uns auf eine Reise der besonderen Art. Bei Siena besteigen wir am Morgen den alten Dampfzug, der uns tuckernd durch die einzigartige Hügellandschaft der „Crete Senesi" bringt. Vorbei an alten typischen Dörfchen durchqueren wir das malerische Orcia Tal (UNESCO Weltkulturerbe) und fahren entlang der Bergflanken des „Amiata". Die gemütliche Bahnfahrt ist ein besonderes Erlebnis, die uns im Rhythmus vergangener Zeiten durch unberührte Natur und zu verwunschenen Plätzen führt. An einem der kleinen romantischen Bahnhöfen verlassen wir unser antikes Fortbewegungsmittel und begeben uns auf eine Entdeckungsreise toskanischer Traditionen auf einem Volksfest der Region, bevor wir unsere Fahrt zurück Richtung Siena fortsetzen.
Das Orcia-Weinfest - Val D'Orcia
Mehr zum Wein: Der Name "Orcia DOC" wurde im Jahr 2000 mit dem Ziel vergeben, den Wein und sein Territorium zu schützen und zu fördern. Die typische Rebsorte des Orcia-Weins ist Sangiovese, deren Produktionsfläche zwischen denen der Weine Brunello di Montalcino und Nobile di Montepulciano liegt, einer der wichtigsten Gebiete für die Produktion der „Großen Roten" in der Toskana. Die Weine werden in ca. siebzig Kellern erzeugt, doch auch in der Zeit der Globalisierung bleibt der Orcia Wein ein handwerkliches Produkt, das von Personen hergestellt wird, die in den Weinbergen in Harmonie mit der Natur leben und die ausgezeichnete Fähigkeiten in der Önologie und dem Weinbau besitzen. Der Orcia Wein wird in einem der landwirtschaftlichen Gebiete, die teils zum UNESCO-Welterbe gehören, hergestellt, weshalb er "der schönste Wein der Welt" genannt wird!
Das Orcia-Weinfest feiert den gleichnamigen Wein und seine unauflösliche Bindung mit seinem Heimatgebiet, dem Val d'Orcia. In den wunderschönen Sälen des Palazzo Chigi aus dem 17. Jh.werden die Weine in der Gesellschaft der Produzenten verkostet: tauchen Sie ein in eine Welt aus Aromen und Düften! Man erfährt viel über die Produktionsmethoden und hört Geschichten, die hinter dem Produkt stehen. Bei Verkostungen von Weinen und typischen Produkten kommen auch die feinsten Gaumen auf ihre Kosten. Zudem besteht die Möglichkeit die Keller zu besuchen. Im Eintrittspreis inkludiert, sind das Kelchglas für die Verkostungen und der Besuch am Stand der Erzeuger der Orcia Weine.

4. Tag: Raum Chianciano Terme - Kärnten
Nach dem Frühstück verstauen wir das Gepäck und machen uns auf den Heimweg in Richtung Kärnten. Vorbei an Bologna, Venedig, Palmanova und Udine kehren wir gegen Abend zu unseren Einstiegsstellen zurück.


Bild: Shutterstock

.

  • Doppelzimmer Dusche/WC
    455 €
  • Einzelzimmer Dusche/WC
    500 €