Information & Buchung: +43 (0)4244 23910

Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 08:00 bis 18:00
Sa. 08:30 bis 12:30

Reisesuche öffnen
 

Monaco-Nizza-Cannes - 4 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
23.10.2017 - 26.10.2017
Preis:
ab 405 € pro Person

* Fahrt im modernen Luxusreisebus
* Buspartner-Reisebegleitung ab/bis Kärnten
* 3x Halbpension in der 4* Hotelanlage "Loano 2 Village" an der Blumenriviera
* Zimmer mit Bad oder Dusche/WC, Telefon, Sat-TV, Safe,Balkon, Klimaanlage
* Ausflug nach Monaco mit Reiseleitung
* Ausflug nach Nizza und Cannes mit Reiseleitung
* Schifffahrt zu den Lerins Inseln

Das Fürstentum Monaco liegt von Frankreich umschlossen an der Mittelmeerküste in der Nähe der italienischen Grenze. Heute ist Monaco vor allem bei den Reichen der Welt als Wohnsitz begehrt, da weder Einkommensteuer noch Erbschaftsteuer erhoben und im Ausland begangene Finanzvergehen nicht verfolgt werden. Der Place du Casino stellt in mehrfacher Hinsicht eines der touristischen Zentren Monacos dar. Zum einen liegt dies in seiner sehr zentralen Lage mitten im Fürstentum begründet. Zum zweiten befinden sich dort das bekannte Hotel de Paris sowie das berühmte Casino von Monte-Carlo und direkt daneben die prunkvolle Oper Monacos, wobei alle genannten Einrichtungen durch ihre historische Architektur zu beeindrucken vermögen. Zum dritten ist der Casino-Platz mit seinem Rondell die erste Anlaufstelle für Touristen, die auf Kreuzfahrt das Fürstentum anlaufen, da die Kreuzfahrtschiffe in Sichtweite des Casinos ankern und die Passagiere direkt unterhalb des Casinos an Land gehen. In den Sommermonaten ist der Place du Casino speziell an Freitag- und Samstagabenden ein Treffpunkt für Monaco-Touristen aus aller Welt. Als zweiter zentraler Touristenmagnet in Monaco gilt die Altstadt, Monaco-Ville. Sie ist auf dem sog. Fürstenfelsen gelegen, wo sich auch der Fürstenpalast, die politische und private Residenz der Fürstenfamilie, befindet. Die Altstadt Monacos ist, wie für das Fürstentum typisch, sehr eng bebaut; in den engen Gassen der Altstadt befinden sich zahlreiche Gaststätten und Souvenirläden.
Der Exotische Freiluft-Garten Monacos - Jardin Exotique - bietet Pflanzenkundlern eine sehr große Anzahl der verschiedensten Pflanzen- und Baumarten zur Besichtigung. Der Exotische Garten zeichnet sich zudem durch seine Lage aus. Er befindet sich an der Staatsgrenze zu Frankreich in Richtung Nizza in großer Höhe, von wo sich ein spektakulärer Panoramablick über das Fürstentum bietet.
Das Ozeanographische Museum - Musée Océanographique - befindet sich auf dem Felsen von Monaco in Monaco-Ville und bietet Besuchern eine Fülle von meereskundlichen Exponaten, darunter auch seltene lebende Meerestiere in Aquarien. Es beherbergt etwa 4.000 Fischarten sowie Arten von 200 Familien Wirbelloser. Die prunkvolle Architektur des Museums weist auf seine Gründung 1910 durch Albert I hin. Der Gründer betätigte sich selbst als Ozeanologe, Walforscher und Aquarist.
Die Jachthäfen von Monaco sind regelmäßig beliebte Touristenziele, wo besonders spektakuläre und große Privatjachten von vermögenden Eignern vor Anker liegen. Der größte Hafen befindet sich in Monte-Carlo, entlang jener öffentlicher Straßen, die auch für den alljährlichen Formel 1-Grand Prix genutzt werden. Weitere Jachthäfen finden sich in Fontvieille, direkt unterhalb des Fürstenfelsens und auf der gegenüberliegenden Seite von Fontvieille in Richtung Cap d´Ail.
Nizza belohnt jeden, der sich hier treiben lässt, der sich in den Gässchen der Altstadt verläuft, bevor er die Promenade des Anglais ansteuert, und der dann im Herzen der Stadt auf Entdeckungsreise geht und die architektonischen und kulturellen Schätze aufsucht. Beachten Sie bei Ihren Spaziergängen durch die Altstadt die Spitzbögen über manchen Läden, die aus dem Mittelalter stammen. Sie wurden sorgfältig freigelegt und restauriert, besonders in den Strassen Rue du Pont-Vieux und Rue de la Prefecture. Sie werden auch zahlreiche steinerne Fensterstürze an den Häuserfassaden bemerken. Selbstverständlich haben wir auch einen Bummel über den weltberühmten Blumenmarkt von Nizza eingeplant.
Durch die geschützte Lage ist Menton auch im Winter der wärmste Ort an der französischen Côte d'Azur. Im Allgemeinen liegen die Temperaturen in Menton einige Grad über den Temperaturen in Deutschland. Die Altstadt mit ihren pastellfarbenen Häuserfassaden vermittelt ein stark italienisches Flair. Die Stadt besitzt zahlreiche Gärten und Parks vor allem im Vorort Garavan mit zum Teil seltenen subtropischen Pflanzen, die im günstigen Mikroklima von Menton besonders gut gedeihen.

1. Tag: Kärnten - Loano
Im bequemen Reisebus fahren wir vorbei an Verona, Brescia, Cremona, Piacenza bis nach Loano wo wir eine exklusive 4 Sterne Ferienanlage ausgewählt haben. Durch seine geschützte Lage, im Windschatten eines Gebirgsgürtels, dessen höchste Erhebung der Monte Carmo mit 1389 Metern über dem Meeresniveau ist, erfreut sich Loano im Gegensatz zu den Nachbargemeinden eines besonders milden Klimas. Zum Entspannen stehen uns die drei größten Swimmingpools der Region zur Verfügung. Durch die ruhige Lage außerhalb des Stadtzentrums können wir Erlebnis mit Entspannung kombinieren.

2. Tag: Ausflug Monaco - Monte Carlo
Nach dem guten Frühstück vom Buffet treffen wir uns mit unserem Reiseleiter der uns beim Ganztagesausflug nach Monaco begleiten wird. Neben dem obligaten Besuch des Fürstenpalastes und des weltberühmten Casinos haben wir auch Zeit für eigene Besichtigungen. Ein Spaziergang durch den reichen Stadtstaat ist immer wieder ein unvergessliche schönes Erlebnis. Bei der Rückreise nach Loano haben wir auch die Besichtigung einer berühmten Parfumfabrik eingeplant.

3. Tag: Ausflug Nizza - Cannes - Schifffahrt
Wir treffen uns wieder mit unserer Reiseleitung und fahren über die berühmte Küstenstraße „Grande Corniche" in die Weltstadt Nizza um diese bei einer Stadtrundfahrt bzw. Führung genauer kennen zu lernen. Der Spaziergang über den Blumenmarkt ist ein Muss für jeden Nizzabesuch. Am frühen Nachmittag geht es weiter nach Cannes am nordöstlichen Ausläufer der Südalpen. Wir unternehmen auch eine Schifffahrt zu den Lerins Inseln. Auf der Insel Sainte-Marguerite befand sich der Legend nach das Gefängnis in dem der geheimnisvolle „Mann mit der Eisernen Maske" inhaftiert war. Zum Abendessen geht's wieder in unser Hotel zurück.

4. Tag: Loano - Kärnten
Nach dem wir uns am Frühstücksbuffet gestärkt haben verlassen wir die Blumenriviera und fahren vorbei an Piacenza, Cremona, Brescia, Verona nach Kärnten zurück.


© Shutterstock

Hotel Loano 2 Village ****

Details
  • Doppelzimmer Dusche/WC
    405 €
  • Einzelzimmer Dusche/WC
    495 €

Hotel Loano 2 Village ****

Hotel Loano 2 Village ****

Foto: http://www.loano2village.it/ted/