Information & Buchung: +43 (0)4244 23910

Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 08:00 bis 18:00
Sa. 08:30 bis 12:30

Reisesuche öffnen
 

Nationalparkradeln in Kroatien - 6 Tage

Nationalparkradeln in Kroatien
Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
26.04.2019 - 01.05.2019
Preis:
ab 599 € pro Person

* Fahrt im modernen Luxusreisebus
* Transport der Fahrräder im Spezialanhänger; E-Bikes willkommen!
* Durchgehende Begleitung durch einen örtlichen Radguide
* 2x Übernachtung/Halbpension in einem guten 3* Hotel in Delnica
* 2x Übernachtung/Halbpension im guten 3* Hotel "Macola" in Korenica
* 1x Übernachtung/Halbpension im 4* Hotel "Mirjana" in Slunj
* Alle Zimmer mit Bad oder Dusche/WC, Sat-TV

Neu im Programm ist diese interessante Radreise in die kroatischen Nationalparks. Da wir zum Teil auf unbefestigten Straßen fahren ist für diese Tour ein Mountainbike notwendig. Gerne können wir Ihnen auch ein Mietrad (auch als E- Bike) von dem führenden Kärntner Radvermieter anbieten.
Der im Hinterland von Rijeka gelegene Nationalpark Risnjak verläuft über eine Fläche von circa 64 km². Der Park bildet die Barriere zwischen dem Küsten- und dem kontinentalen Teil von Kroatien und ist circa 15 km von der Küste entfernt. Der höchste Berg ist der Gipfel des Risnjak mit circa 1528 m. Der Risnjak ist die natürliche Verbindung zwischen Alpen und dem Balkangebirge. 1953 wurde die Region auf Vorschlag des Wissenschaftlers und Botanikers Ivo Horvat von der kroatischen Regierung zum Nationalpark erklärt.
Der Nationalpark Plitvicer Seen ist aus gutem Grund nicht nur der größte, sondern auch der älteste und bekannteste Nationalpark in Kroatien - und als eine der ersten Landschaften weltweit zum UNESCO Weltnaturerbe erklärt worden. Durch ein einzigartiges Klima zwischen Adriaeinfluss und Bergluft, durch die geschützte Lage zwischen stolzen Gipfelketten und durch das in dieser Form einzigartige Phänomen der Travertin-Barrieren, die sich über Jahrtausende durch Kalkablagerungen gebildet haben, ist hier ein wahres Naturparadies entstanden. Und das hat sich bis heute weitestgehend bewahrt: Hier existieren noch immer sämtliche Tierarten, die schon vor dem Menschen rund um die Seen zu finden waren. Viele der Pflanzen und Tiere sind an keinem anderen Ort außerhalb des Naturparks zu finden.

1. Tag: Kärnten - Delnica
Wir verladen unsere Bikes im Anhänger und begeben uns auf den Weg in Richtung Süden. Vorbei an Laibach erreichen wir den Nationalpark Risnjak. Es bietet sich eine gemütliche, kleine Erkundungstour entlang der direkt beim Ort gelegenen drei Seen oder ins nahe Umland an.

2. Tag: Nationalpark Risnjak (Radstrecke ca. 54 km, 1000 Höhenmeter)
Nach einem stärkenden Frühstück starten wir die erste größere Radtour. Ziel ist der Nationalpark Risnjak. Ris ist das kroatische Wort für Luchs und dem entsprechend bedeutet Risnjak so viel wie „Platz des Luchses". Sie erreichen den Eingang des Nationalparks nach ca. 25 km. Von hier aus haben Sie die Möglichkeit, den Nationalpark zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erkunden. Für Naturinteressierte gibt es einen Lehrpfad, auf dem Sie alles über die lokale Fauna und Flora erfahren. Der Park selbst ist Heimat zahlreicher geschützter Tier- und Pflanzenarten. Am späten Nachmittag kehren Sie zu einer weiteren Übernachtung in Ihr Hotel in Delnica zurück.

3. Tag: Delnica- Korenica (Radstrecke ca. 88 km, 1.170 Höhenmeter)
Wir machen uns auf den Weg, der Sie zunächst entlang großer Felder und schon bald in einen dichten Wald führt. Bereits recht früh passieren Sie mitten im tiefsten Wald ein kleines, gemütliches Cafe/Restaurant. Die freundlichen Besitzer verstehen sich trefflich, herrliche kleine Snacks aus allem zu zaubern, was Feld und Wald für sie bereitstellen. Auch wenn es eigentlich noch zu früh ist, um zu Mittag zu essen, sollten Sie sich ein paar kleine Kostproben bei einer Tasse Kaffee nicht entgehen lassen.
Danach passieren Sie dichten Mischwald wie er in Europa nur noch selten zu finden ist und schließlich erreichen Sie die teilweise von der Bora kahl gefegten Abhänge hin zum adriatischen Meer. Hier bieten sich Ihnen atemberaubende Ausblicke über die Inseln der Kvarner Bucht. Ziel der Radetappe ist das kleine Örtchen Otocac am Fluss Gacka, der für seinen Forellenreichtum bekannt ist. Transfer mit dem Bus von Otocac zum Hotel in Korenica.

4. Tag: Region Plitvicer Seen (Radstrecke ca. 24 km, 600 Höhenmeter)
Diese Radtour führt Sie von der Siedlung Vrelo (ca. 19 km von den Plitvicer Seen entfernt) entlang der Staatsstraße D52 nach Homoljac. Wir durchfahren den Ort Homoljac Richtung Gornji Babin Potok. Kurz vor dem Ort Gornji Babin Potok biegen wir rechts ab und folgenden der Bundesstraße nach Plitvicki Ljeskovac, dem Ziel unserer Radwanderung.
Anschließend haben Sie noch ausreichend Zeit einen Teil des Nationalparks zu Fuß zu erkunden. Lassen Sie sich faszinieren von der Vielfalt und dem satten Grün der Pflanzen und bewundern Sie die Wasserfälle, die kaskadenförmig von einem Becken ins nächste Becken hinabstürzen. Am Grund der klaren Seen tummeln sich verschiedenste Fische und bunte Libellen und Schmetterlinge bevölkern die Luft.

5. Tag: Korenica - Slunj (Radstrecke ca. 49 km, 560 Höhenmeter)
Nach dem Frühstück schwingen Sie sich wieder auf Ihre Räder. Die heutige Radtour führt Sie entlang der bosnischen Grenze durch tiefe Wälder und kleine Dörfer nach Slunj, dessen Ortsteil Rastoke bekannt dafür ist, eine Miniaturausgabe der Plitvicer Seen darzustellen. Hier verzweigt sich der Fluss Slunjcica in viele kleinere Flussarme und fließt über zahlreiche Kaskaden und kleinere Wasserfälle in die Korana. Eine weitere Besonderheit der Gegend sind die zahlreichen alten Wassermühlen entlang des Flusslaufes.

6. Tag: Slunj - Kärnten
Wir verstauen die Räder im Anhänger und machen uns auf den Heimweg ins schöne Kärnten.

Bild: Shutterstock

.

  • Doppelzimmer Dusche/WC
    599 €
  • Einzelzimmer Dusche/WC
    674 €
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk