Information & Buchung: +43 (0)4244 23910

Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 08:00 bis 18:00
Sa. 08:30 bis 12:30

Reisesuche öffnen
 

Operettenmetropole Bad Ischl- "Die lustige Witwe" - 2 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
20.08.2017 - 21.08.2017
Preis:
ab 245 € pro Person

* Fahrt im modernen Luxusreisebus
* 1x Halbpension mit Frühstücksbuffet im schönen 4*Hotel "Goldenes Schiff" in Bad Ischl
* Zimmer mit Bad oder Dusche/WC, Sat-TV, Telefon
* Eintrittskarte (Kategorie 4) für die Operette "Die lustige Witwe"
* Wolfgangsee-Schifffahrt von Strobl nach St. Gilgen

Schon Anfang des 19. Jahrhunderts begann sich Bad Ischl, das durch den Salzhandel zu Reichtum gekommen war, als Kurort zu entwickeln. Viele hochgestellte Persönlichkeiten Europas zählten zu den ersten Kurgästen, so auch der damalige Staatskanzler Fürst Metternich. Als Kaiser Franz Josef hier 1854 seine Sommerresidenz errichten ließ, entwickelte sich Bad Ischl endgültig zu einem der beliebtesten Heilbäder. Das Ortsbild veränderte sich dementsprechend: aus dem eher ärmlichen Ort wurde ein weltbekannter Bade- und Kurort mit städtischem Charakter, noblen Hotels und vornehmen Sommerresidenzen. In der Altstadt, die von Traun und Ischl umflossen wird, findet man heute viele bezaubernde Rokoko- und Biedermeiergebäude. Sehenswert sind die Bürgerhäuser, das Kurhaus und natürlich die Kaiservilla in der Stadt zwischen Tradition und Moderne.
Die lustige Witwe ist eine Operette in drei Akten von Franz Lehár. Das Libretto stammt von Victor Léon und Leo Stein nach Henri Meilhacs Lustspiel L'attaché d'ambassade von 1861. Die Uraufführung fand unter der Leitung des Komponisten am 30. Dezember 1905 am Theater an der Wien in Wien statt. Sänger der Uraufführung waren unter anderem Mizzi Günther und Louis Treumann. Die Spieldauer der Operette beträgt zweidreiviertel Stunden, Ort der Handlung ist Paris.
Die lustige Witwe ist Lehárs erfolgreichste und bekannteste Operette. Zwischen 1905 und 1948, dem Todesjahr des Komponisten, wurde sie weltweit über 300.000 Mal aufgeführt und mehrfach verfilmt.
Graf Danilo war es aus familiären hierarchischen Gründen nicht erlaubt, Hanna, ein Mädel vom Land, zu heiraten. Während er nach diesem Heiratsverbot seine Sorgen bei den Grisetten zu vergessen sucht, gelingt es Hanna, den reichen Bankier Glawari zu ehelichen, der noch in der Hochzeitsnacht stirbt. Auf dem Ball der Pariser Botschaft von Pontevedro, treffen Hanna und Danilo wieder aufeinander. Hier setzt die Handlung der Operette ein. Hanna ist jetzt eine reiche Witwe, und jeder Mann will sie unbedingt heiraten - aber nicht wegen ihrer Schönheit und Intelligenz, sondern allein wegen ihres Geldes. Auch Danilos Liebe zu Hanna entflammt erneut, er traut sich aber nicht, ihr dies zu gestehen - aus Angst, man würde ihm ebenfalls vorwerfen, nur an ihrem Geld interessiert zu sein. Doch die Lage wird noch komplizierter. Denn Hanna erklärt ihre Verlobung mit Camille de Rosillon, um Valencienne zu schützen, die zwar behauptet „eine anständige Frau" zu sein, aber mit Camille flirtet und fast von ihrem Mann ertappt wird. Erst als dieser Vorfall geklärt ist und Hanna vorgibt, nicht über ihr Erbe verfügen zu dürfen, können sich Hanna und Danilo in die Arme fallen.

1. Tag: Kärnten - Bad Ischl - Operette
Im modernen Reisebus fahren wir vorbei an Hallein nach Bad Ischl. Im 4-Sterne Hotel Goldenes Schiff - direkt in Bad Ischl - beziehen wir unsere Zimmer. Von hier ist es nur ein kurzer Spaziergang zur Operetteninszenierung im Kursaal, die um 15:30 Uhr beginnt. Nach der Vorstellung genießen wir unser Abendessen im Hotel und haben noch Zeit, das Flair der hübschen Stadt zu genießen.

2. Tag: Bad Ischl - Strobl am Wolfgangsee - Schifffahrt - Kärnten
Gestärkt vom reichlichen Frühstück machen wir uns zunächst auf den Weg nach Strobl. Um 10.45 Uhr fahren wir mit dem Schiff von Strobl über den Wolfgangsee bis nach St. Gilgen, wo wir die Zeit zum individuellen Mittagessen nützen. Den Mondsee entlang führt uns die Fahrt über Salzburg zurück nach Kärnten.

Foto: fotohofer

Hotel Goldenes Schiff

Details
  • Doppelzimmer Dusche/WC
    245 €
  • Einzelzimmer Dusche/WC
    270 €

Hotel Goldenes Schiff

Hotel Goldenes Schiff

Foto: http://www.goldenes-schiff.at/hotel-bad-ischl-salzkammergut-bildergalerie.html