Information & Buchung: +43 (0)4244 23910

Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 08:00 bis 18:00
Sa. 08:30 bis 12:30

Reisesuche öffnen
 

"Romantischer" Altmühltal- Radweg - 5 Tage

"Romantischer" Altmühltal- Radweg
Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
11.09.2017 - 15.09.2017
Preis:
ab 555 € pro Person

* Fahrt im modernen Luxusreisebus
* Fahrradtransport im geschlossenen Spezialanhänger
* Radbegleiter: Ruth und Peter Wernitznig
* 4x Halbpension in 3* und 4* Hotels entlang der Fahrtstrecke
* Frühstück vom Buffet, Abendessen als 3-Gang Menüs
* Zimmer mit Bad/Dusche, WC und Sat-TV
* Schifffahrt auf der Donau von Kelheim bis zum Kloster Weltenburg
* Ausführliches Karten- und Infomaterial über die Radstrecke

Der Altmühltal-Radweg zählt zu den beliebtesten Radwegen Deutschlands - und dies zu Recht: Auf knapp 210 Kilometern folgen Sie der gemächlich dahinfließenden Altmühl von Leutershausen bis Kelheim durch den Naturpark Altmühltal und entdecken an einem Stück die faszinierende Schönheit der Altmühlregion. Während der Fahrt erleben Sie mächtige Felspartien der Juraalb und schöne Ufer- und Wiesenlandschaften. Sie haben dabei die Möglichkeiten, entweder in Begleitung unserer Radbegleiter Ruth und Peter Wernitznig in einer Gruppe oder individuell, versorgt mit bestem Karten- und Infomaterial alleine die drei Tagesetappen in Angriff zu nehmen!
Typisch für Fluss-Radwege erwartet Sie auf dem Altmühl-Radweg ein weitgehend ebener Verlauf. Größtenteils rollen Sie eben oder kaum merklich bergab direkt am Ufer der Altmühl entlang. Naturfreunde schätzen die Idylle der Natur und die romantische Landschaft des Altmühltals und die bizarren Felsgruppen. Kulturinteressierte schätzen das reiche Erbe, das die Menschen vergangener Jahrhunderte entlang der Altmühl hinterlassen haben. Die Bischofsstadt Eichstätt und schmucke Städte wie Beilngris und Gunzenhausen sind es wert, eine längere Pause dort einzulegen.
Wir beginnen unsere 3 tägige Radtour in Leutershausen. Die mittelfränkische Stad ist reich an Sehenswürdigkeiten. Nach Herrieden geht es weiter der Altmühl entlang, über Leutenbuch nach Ornbau. Nach der Altmühlbrücke führt dann der Radweg am Altmühlzuleiter entlang, der wenige Kilometer später im Altmühlsee mündet.
Das mittelfränkische Städtchen Gunzenhausen liegt am Altmühlsee. Gunzenhausen hat eine sehr schöne historische Altstadt mit einem großen Marktplatz.
Treuchtlingen ist ein staatlich anerkannter Erholungsort. An Sehenswürdigkeiten gibt es das Stadtschloss aus dem 16. Jahrhundert und die Burgruine Obere Veste. Weiter geht es auf dem Altmühltal-Radweg und wir sehen schon von weitem das Schloss Pappenheim.
Die große Kreisstadt Eichstätt liegt bereits in Oberbayern und ist ein Bischofssitz mit der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Das katholisch geprägte Eichstätt hat neben dem Dom eine Vielzahl an Kirchen. Sehenswert sind auch die ehemalige fürstbischöfliche Residenz, der Residenzplatz mit Mariensäule, die Willibaldsburg und viele weitere historische Gebäude.
Der Radweg geht weiter, vorbei am Pfaundorfer See, nach Beilngries. Oberhalb von Beilngries auf einem langgestreckten Hügel befindet sich das Schloss Hirschberg, eine der größten Burganlagen im Altmühltal. Sehr sehenswert in Beilngries ist die neubarocke Pfarrkirche St. Walburga mit ihren bunt glasierten Ziegeln auf den beiden Türmen.
Dietfurt liegt in der Oberpfalz. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten bilden die sechs noch erhaltenen Wehrtürme von den ursprünglichen zehn. Über Riedenburg thronen die Burgen Rabenstein, Rosenburg und Tachenstein. Riedenburg hat auch eine schöne historische Altstadt zu bieten. Der Altmühltal-Radweg geht weiter über Prunn nach Essing, dem wohl schönsten Ort auf der ganzen Strecke mit dem Ausblick auf die mächtigen Jura Felsen. Über eine Holzbrücke und durch den weißen Bruckturm gelangt man in den historischen Ortskern. Essing liegt direkt an einem Felsvorsprung auf dem die Ruine der Burg Randeck thront. Die malerischen Häuser schmiegen sich teilweise eng an dem Felsen heran.
Über Altessing und Gronsdorf erreichen wir schließlich das Ziel unserer Radtour, die Stadt Kelheim. Hier fließt die Altmühl in die Donau. Schon von weitem sieht man die Befreiungshalle auf dem Michelsberg oberhalb von Kelheim. Sie erinnert an die gewonnenen Schlachten über Napoleon. Die historische Altstadt mit Teilen der alten Stadtbefestigung ist recht sehenswert. Das Weiße Brauhaus in der Stadt ist die älteste noch existierende Weißbierbrauerei Bayerns.

1. Tag: Anreise nach Rothenburg ob der Tauber
Über die Tauernautobahn und vorbei an Salzburg und München erreichen wir Rothenburg ob der Tauber. Mit seiner weitgehend erhaltenen mittelalterlichen Altstadt ist Rothenburg eine weltbekannte Sehenswürdigkeit mit vielen Baudenkmälern und Kulturgütern. Vor dem Abendessen haben wir noch Gelegenheit, diese schöne Stadt zu besichtigen.

2. Tag: Radstrecke ca. 69 Km, ebene Streckenführung
Von Rothenburg fahren wir vorerst ein kurzes Stück mit dem Bus nach Leutershausen, wo die Fahrräder abgeladen werden und die Radtour beginnt. Über Herrieden und Ombau erreichen wir den Altmühltal See und fahren dann über Gunzenhausen und Dittenheim zu unserem heutigen Etappenziel, der malerischen Stadt Treuchtlingen.

3. Tag: Radstrecke ca. 68 Km, ebene Streckenführung
Von Treuchtlingen geht's 'heute weiter entlang der Altmühl. Schon von weitem sehen wir die Burg von Pappenheim und radeln weiter nach Sollnhofen. Einer der landschaftlichen Höhepunkte im Naturpark Altmühltal ist die Felsgruppe „Zwölf Apostel". Die mächtig auf¬ragenden Dolomitfelsen zwischen Solnhofen und Eßlingen grüßen Radler auf dem Altmühltal-Radweg. Vorbei an Dollnstein konnen wir nun nach Eichstätt. Die Weiterfahrt führt nun über Pfünz und Waltling nach Arnsberg. Mit dem Bus geht's zu unserem Landhotel in Kipfenberg.

4. Tag: Radstrecke ca. 74 Km, ebene Streckenführung
Das Gepäck ist wieder im Bus verladen und es kann die letzte Etappe unserer Tour entlang der Altmühl beginnen. Über Kipfenberg und Kinding kommen wir nun nach Beilngries. Auch hier gibt es wieder vieles Interessantes zu besichtigen. Der nächste bekannte Ort an der heutigen Strecke ist nun Dietfurt an der Altmühl. Nach der schönen Stadt Riedenburg sehen wir schon von weitem die malerisch, auf einem hohen Felsen thronende Burg Prunn. Nach dem Städtchen Essing ist es nun nicht mehr weit bis zum Etappenziel Kehlheim, wo sowohl die heutige Tour als auch unsere schöne Radreise durch das Altmühltal endet.

5. Tag: Schifffahrt durch den Donaudurchbruch und Heimreise
Nach dem die Fahrräder und unser Reisegepäck wieder verladen sind, machen wir nun noch eine einmalige Schifffahrt auf der Donau durch den Donaudurchbruch zum Kloster Weltenburg, dem ältesten Kloster in Bayern, wo in der Klosterbrauerei ein weit über die Grenzen Bayerns bekanntes Bier gebraut wird. Einzigartige Felsformationen machen die Schifffahrt zu einem Erlebnis. Danach treten wir die Heimreise an, die uns auf der Anreisestrecke zurück nach Kärnten führt.

Bild: Shutterstock

.

  • Doppelzimmer Dusche/WC
    555 €
  • Einzelzimmer Dusche/WC
    641 €