Information & Buchung: +43 (0)4244 23910

Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 08:00 bis 18:00
Sa. 08:30 bis 12:30

Reisesuche öffnen
 

Toscana und Cinque Terre - 4 Tage

Toscana und Cinque Terre
Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
18.09.2017 - 21.09.2017
Preis:
ab 370 € pro Person

Unsere Leistungen:
* Fahrt im modernen Luxusreisebus
* 3x Halbpension mit Frühstück vom Buffet und 3-Gang Menüs am Abend im schönen 3* Hotel an der Versiliaküste
* Zimmer mit Bad oder Dusche/WC, Telefon, TV
* Reiseleitung beim Ausflug am 2. Tag
* Schiff-und Zugfahrt in den Cinque Terre
* Reiseleitung beim Ausflug am 3. Tag

Diesmal möchten wir Ihnen die Toscana einmal etwas abseits der üblichen Routen präesentieren. Neben den Cinque Terre haben wir Juwele der Toscana wie Garfagnana, Torre del Lago, Lucca und Pisa ins Programm genommen.
Der Schiefe Turm von Pisa gehört zu den berühmtesten Bauwerken Italiens. Der runde, romanische Glockenturm hat einen Überhang von 4,5 Metern. 1173 wurde mit seinem Bau begonnen. Aufgrund des sumpfigen Untergrunds begann sich der Turm zu neigen, als er eine Höhe von 10 Metern erreicht hatte. Erst im 14. Jahrhundert wurde das Bauwerk fertig gestellt. Zur Zeit werden Anstrengungen unternommen, eine weitere Neigung des Turms zu verhindern. In seinem Innern führt eine Wendeltreppe nach oben. Seit 1990 ist der Turm geschlossen.
Fünf Seemeilen Felsenküste im östlichen Ligurien, von zwei Vorgebirgsketten begrenzt, kilometerlange Trockenmauern mit Rebenkulturen, fünf kleine mittelalterliche Orte, an Felsvorsprünge geklammert, oder traubenförmig angelegt, als winzig kleine Ansiedelungen: Das sind die Cinque Terre bekannt seit dem Jahr 1448. Mittlerweile steht die Region u nter dem Schutz der UNESCO. Die eindrucksvolle Steilküste über dem Meer, mit Klippen, die häufig vertikal abfallen, sich abwechselnd mit winzig kleinen Ansiedlungen und bezaubernden Stränden zwischen den Felsen, mit tiefem Meeresgrund und zahlreichen Fischarten, machen aus dieser Gegend ein echtes "Kunstwerk" der Natur.
Garfagnana - an der Nordgrenze der Toskana liegt das geschichts- und traditionstrachtige Tal. Das durch den Serchio-Fluss und seinen Nekenflüssen gebildete Tal, ist eine Naturschatzkammer zwischen der Apuaner Alpenkette und den toskanischen-emilianischen Apennin. Durch den Gegensatz dieser beiden Gegenden, nicht nur morphologisch, sondern auch sozial und was die Tradition betrifft, ergibt sich eine ungewohnliche Bilder- und Farbpalette, ideal für Naturliebhaber, der gleichzeitig die Geschichte des Tales und die herkömmliche Gastfreundlichkeit seiner Einwohner erleben kann.
Lucca ist eine einzigartige, faszinierende Stadt. Seit der römischen Zeit hat hier jede Epoche architektonisch eingegriffen, indem sie die Vergangenheit neu erfand, modifizierte und wiederbelebte. So können wir heute eine Vielzahl teils gegensätzlicher architektonischer.
Stilrichtungen beobachten, denen es gelingt, zu einer grossartigen Einheit des Gesamtbildes zu verschmelzen. Mit unglaublicher Unbefangenheit kleidet sich Lucca in die strengste Romanik und die prunkvollste Renaissance. Die schönen Kirchen San Michele und San Martino sind harmonisch umgeben von herrschaftlichen Palästen, die vier oder fünf Jahrhunderte später entstanden sind. Das römische Amphitheater, auf dem der alte Marktplatz entstanden ist, verschmilzt mit dem Rest der Stadt, als habe ein über Zeiten und Stilen stehender Aber die Genüsse, die Lucca uns vergönnt, sind nicht nur künstlerischer Art. Die alten Lebensmittelläden und Konditoreien, die einladend auf die Via Fillungo blicken, bieten die erlesensten Spezialitäten. Und die Weinschenken, die charakteristischen Trattorien und Restaurants bezeugen die gute Tradition der Tafelfreuden im Lucchesischen. Auch dies ist Teil einer Kultur, die sich über Jahrhunderte fortpflanzt und hoffentlich weiter erhalten wird, so wie die Kunstschätze, die uns Lucca täglich neu erleben lässt.

1. Tag: Kärnten - Pisa - Versilia Küste
Im bequemen Reisebus fahren wir vorbei an Tarvis - Udine - Mestre - Padua - Bologna zunächst bis nach Pisa. Nachdem wir vor allem „Schiefen Turm" bewundert haben fahren wir zu zum sehr schönen *** Hotel an der Versilia Küste wo wir unsere komfortablen Zimmer beziehen. Nach dem guten Abendessen nützen wir die Gelegenheit für einen Spaziergang entlang des Meeres.

2. Tag: Cinque Terre
Der heutige Tag ist der Besichtigung der pittoreseken Gegend Cinque Terre gewidmet. In La Spezia beginnt unser Schiffsausflug in die 5 malerischen Fischerorte an der wildromantischen Steilküste. Da die Orte jahrhundertelang nur mit dem Boot erreichbar waren haben Sie ihr ursprüngliches Aussehen bewahrt. Unser Reiseleiter wird uns dieses tolle Gebiet näher bringen. Zum Abendessen sind wir wieder in unserem Hotel an der Versilia Küste.

3. Tag: Garfagnana und Lucca
Heute besichtigen wir einen Teil der Toscana abseits touristischer Trampelpfade. Durch das wunderschöne, kastanienbewachsene Sergiotal geht's es nach Barga - das auf einem Hügel mit herrlicher Aussicht liegt. Der romanische Dom und die mittelalterlichen Gebäude und Gassen werden Sie begeistern. Weiter geht's dann nach Lucca mit seinen zahlreichen impostanten Palästen und Kirchen sowie dem mittelalterlichen Ringwall.

4. Tag: Versilia Küste - Torre del Lago - Kärnten
Nach dem Frühstück fahren wir ins - nur einen Katzensprung entfernte - Torre del Lago. „Sonnige Strände, frische Pinienwälder, ein stets ruhiger See - ein wahres Eden!" - so beschrieb Giacomo Puccini diesen Flecken der Toskana, wo er sich gern zur Jagd aufhielt. An den Ufern des Massaciuccoli-Sees liegt die Villa Puccini mit Erinnerungsstücken und Dokumenten aus dern bewegten Leben des Komponisten. Nach einem ausgiebigen Aufenthalt in dieser geschichtsträchtigen und ebenso schönen Stadt machen wir uns auf den Heimweg nach Kärnten. Vorbei an Bologna - Venedig - Palmanova und Udine kehren wir gegen Abend zu unseren Einstiegsstellen zurück.

© Shutterstock

.

  • Doppelzimmer Dusche/WC
    370 €
  • Einzelzimmer Dusche/WC
    418 €